Top Bitcoin Broker 2020 finden!

Bitcoin hat sich in den letzten Jahren nicht nur bei Krypto-Enthusiasten zu einem ernst zu nehmenden Investment entwickelt. Das Interesse an Kryptow√§hrungen w√§chst. Als unabh√§ngige Vergleichsplattform hilft Ihnen BestNewBroker.com dabei, die besten Bitcoin Broker 2020 zu finden. Wir pr√ľfen Broker & Exchanges (B√∂rsen) auf denen Sie Kryptow√§hrungen wie Bitcoin & Co. handeln k√∂nnen.

Vergleichen Sie die besten Bitcoin Broker

  • Weltweit einigartige Plattform

  • Hebel von max. 1:400

  • Ohne Vorkenntnisse

  • Automatisiertes Trading

  • Mehrfach pr√§miert

Jetzt anmelden!

  • f√ľhrende CFD-Plattform

  • Hebel von max. 1:300

  • einfach Limits setzen

  • kleine Spreads

  • Kontoer√∂ffnung in 15 Minuten

Jetzt anmelden!

  • mobile Trading Apps

  • 200 handelbare Anlageg√ľter

  • Hebel von max. 1:600

  • kostenfreier Demo-Account

Jetzt anmelden!

  • keine Handelsgeb√ľhren

  • Hebel von max. 1:300

  • Traders Trends Funktion

  • kostenfreier Demo-Account

Jetzt anmelden!

  • 177 Kryptow√§hrungen

  • Gr√∂√üte Kryptob√∂rse √ľberhaupt

  • Hohe Sicherheitsstandards

  • Weiterentwicklung der Plattform

  • √úbersichtliche Bedienung

Jetzt anmelden!

Sie möchten Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. handeln?

Lesen Sie unseren Leitfaden zu den besten Bitcoin Broker und Kryptowährungsbörsen (Exchanges).

‚ėĚÔłŹ Was sind Krypow√§hrungsb√∂rsen (Exchanges)?

Kryptow√§hrungsb√∂rsen (englisch Exchanges) sind Websites, auf denen Sie Kryptow√§hrungen wie Bitcoin f√ľr andere digitale W√§hrungen oder traditionelle W√§hrungen wie US-Dollar oder Euro kaufen, verkaufen oder tauschen k√∂nnen.

F√ľr diejenigen, die professionell handeln und Zugang zu ausgefallenen Handelstools haben m√∂chten, m√ľssen Sie wahrscheinlich eine B√∂rse verwenden, an der Sie Ihre ID verifizieren und ein Konto er√∂ffnen m√ľssen. Wenn Sie nur gelegentlich und unkompliziert handeln m√∂chten, gibt es auch Plattformen, die Sie verwenden k√∂nnen und f√ľr die kein Konto erforderlich ist.

‚ėĚÔłŹ Welche Formen von Exchanges gibt es?

  • Handelsplattformen – Hierbei handelt es sich um Websites, die K√§ufer und Verk√§ufer miteinander verbinden und f√ľr jede Transaktion eine Geb√ľhr erheben.
  • Direkthandel – Diese Plattformen bieten direkten Handel zwischen Personen, bei dem Personen aus verschiedenen L√§ndern ihre W√§hrung austauschen k√∂nnen. Direktb√∂rsen haben keinen festen Marktpreis, sondern jeder Verk√§ufer legt seinen eigenen Wechselkurs fest.
  • Broker – Dies sind Websites, auf denen jeder Kryptow√§hrungen zu einem vom Broker festgelegten Preis kaufen kann. Kryptow√§hrungsbroker √§hneln Devisenh√§ndlern.

‚ö†ÔłŹ Worauf Sie bei der Auswahl einer Exchange achten sollten

Es ist wichtig, dass Sie ein einige wichtige Aspekte beachten, bevor Sie mit dem Handel beginnen. Hier sind ein paar Dinge, die Sie √ľberpr√ľfen sollten, bevor Sie Ihren ersten Trade abschlie√üen.

Reputation
Die beste M√∂glichkeit, sich √ľber eine Exchange zu informieren, besteht darin, die Bewertungen einzelner Benutzer und bekannter Branchen-Websites zu durchsuchen. In Foren wie BitcoinTalk oder Reddit k√∂nnen Sie Fragen stellen.
Geb√ľhren
Die meisten B√∂rsen sollten Informationen √ľber anfallende Geb√ľhren auf ihren Websites haben. Vergewissern Sie sich vor der Registrierung, dass Sie die Einzahlungs-, Transaktions- und Auszahlungsgeb√ľhren verstanden haben. Die Geb√ľhren k√∂nnen je nach verwendeter Exchange erheblich abweichen.
Zahlungsmethoden
Vergewissern Sie sich, welche Zahlungsmethoden Ihnen an der B√∂rse zur Verf√ľgung stehen. Kredit- und Debitkarte? Bank√ľberweisung? PayPal? Wenn eine Exchange nur √ľber eingeschr√§nkte Zahlungsm√∂glichkeiten verf√ľgt, ist diese f√ľr Sie m√∂glicherweise nicht von Vorteil. Denken Sie daran, dass der Kauf von Kryptow√§hrungen mit Kreditkarte immer eine Identit√§tspr√ľfung erfordert und mit einem Premiumpreis verbunden ist, da ein h√∂heres Betrugsrisiko sowie h√∂here Transaktions- und Verarbeitungsgeb√ľhren bestehen. Der Kauf von Kryptow√§hrung per √úberweisung dauert erheblich l√§nger, da die Banken Zeit f√ľr die Abwicklung ben√∂tigen.
√úberpr√ľfungsanforderungen
Die √ľberwiegende Mehrheit der Bitcoin-Handelsplattformen in den USA und in Gro√übritannien erfordert eine Art ID-√úberpr√ľfung, um Ein- und Auszahlungen vornehmen zu k√∂nnen. Bei einigen B√∂rsen k√∂nnen Sie anonym bleiben. Obwohl die √úberpr√ľfung, die einige Tagen dauern kann, als schmerzhaft erscheinen mag, sch√ľtzt sie die Exchange vor Betrug und Geldw√§sche aller Art.
Geografische Einschränkungen
Einige spezifische Benutzerfunktionen, die von Börsen angeboten werden, sind nur von bestimmten Ländern aus zugänglich. Stellen Sie sicher, dass die Exchange, die Sie bevorzugen, uneingeschränkten Zugriff auf alle Plattformtools und -funktionen in dem Land ermöglicht, in dem Sie derzeit leben.
Wechselkurs
Exchanges haben unterschiedliche Wechselkurse. Es ist nicht ungew√∂hnlich, dass die Zinss√§tze in einigen F√§llen um bis zu 10% oder mehr schwanken. Dies h√§ngt auch davon ab, wo man seine Assets „geparkt“ hat. Es gibt zum einen klassische Exchanges auf denen man seine Kryptos kaufen und verkaufen kann, und es es gibt Plattformen auf denen man seine Assets gegen FIAT beleihen kann. Hierbei geht es meist um Krypto Kredite, bei denen die Assets nicht verkauft werden m√ľssen um FIAT-Geld zu erhalten.

Fazit zu Kryptowährungsbörsen

Die Auswahl der idealen Kryptow√§hrungsplattform f√ľr Ihre spezifischen Anforderungen kann schwierig und zeitaufwendig sein. Denken Sie daran, die Geb√ľhren, das Ansehen, die Sicherheit, die √úberpr√ľfungsprozesse und die geografischen Dienste zu ber√ľcksichtigen, die eine Austauschplattform bietet. Hoffentlich helfen Ihnen die bereitgestellten Informationen bei der Entscheidung, welche Exchange f√ľr Sie am besten geeignet ist.

Die am meisten gestellten Fragen unserer Leser

Einige Fragen kommen im Bezug auf Kryptowährungen, Bitcoin, Blockchain & Co. immer wieder auf. Um Ihnen einen schnelle Hilfestellung geben zu können, haben wir im folgenden die am häufigsten gestellten Fragen unserer Leser beantwortet.

‚Ź© Was sind Kryptow√§hrungen?

Bei einer Kryptow√§hrung handelt es sich um eine digitale oder virtuelle W√§hrung, die durch Kryptografie gesch√ľtzt ist, sodass F√§lschungen oder doppelte Ausgaben nahezu unm√∂glich sind. Bei vielen Kryptow√§hrungen handelt es sich um dezentrale Netzwerke, die auf der Blockchain-Technologie basieren – einem verteilten Hauptbuch, das von einem unterschiedlichen Computernetzwerk erzwungen wird. Ein charakteristisches Merkmal von Kryptow√§hrungen ist, dass sie im Allgemeinen von keiner zentralen Beh√∂rde ausgegeben werden, was sie theoretisch immun gegen staatliche Eingriffe oder Manipulationen macht.

‚ėĚÔłŹ Wichtige Fakten:

  • Eine Kryptow√§hrung ist eine neue Form digitaler Assets, die auf einem Netzwerk basiert, das √ľber eine gro√üe Anzahl von Computern verteilt ist. Diese dezentrale Struktur erm√∂glicht es ihnen, au√üerhalb der Kontrolle von Regierungen und zentralen Beh√∂rden zu existieren.
  • Das Wort „Kryptow√§hrung“ leitet sich von den Verschl√ľsselungstechniken ab, die zum Sichern des Netzwerks verwendet werden.
  • Blockchains, die organisatorische Methoden zur Gew√§hrleistung der Integrit√§t von Transaktionsdaten darstellen, sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Kryptow√§hrungen.
  • Viele Experten glauben, dass Blockchain und verwandte Technologien viele Branchen, einschlie√ülich Finanzen und Recht, st√∂ren werden.
  • Kryptow√§hrungen werden aus einer Reihe von Gr√ľnden kritisiert, u.a. wegen ihrer Verwendung f√ľr illegale Aktivit√§ten, der Volatilit√§t der Wechselkurse und der Schwachstellen der ihnen zugrunde liegenden Infrastruktur. Sie wurden jedoch auch f√ľr ihre Portabilit√§t, Teilbarkeit, Inflationsresistenz und Transparenz gelobt.

‚Ź© Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist nicht erst seit seinem enormen Preisanstieg aus dem Jahr 2017 (am 18. Dezember 2017 stieg der Bitcoin Kurs kurzzeitig bis auf √ľber 16.500 Euro) in den Mainstream geraten. Nahezu jeder hat schon einmal von Bitcoin geh√∂rt. Jedoch wissen nur die wenigsten, was Bitcoin √ľberhaupt ist.

Bitcoin ist eine Kryptowährung, eine Form von elektronischem Geld. Es handelt sich um eine dezentrale digitale Währung. Bitcoin funktioniert ohne Zentralbank oder einen einzelnen Administrator. Im einfachsten Fall ist Bitcoin entweder eine virtuelle Währung oder ein Bezug zur Technologie.

‚Ź© Was ist eine Blockchain

Bitcoin basiert auf einem distributed ledger System, das als Blockchain bekannt ist. Unz√§hlige Branchen von Finanzdienstleistungen bis hin zum Gesundheitswesen denken dar√ľber nach, wie sie diese Technologie f√ľr ihre eigenen Zwecke nutzen k√∂nnen. Es lohnt sich also zu fragen:

Wie funktioniert die Blockchain-Technologie?

Die essentielle St√§rke der Blockchain-Technologie ist die F√§higkeit, Informationen zu verbreiten. Da das System darauf aufgebaut wird, dass die Informationen auf alle Knoten oder individuellen Computer verteilt werden, wird der Begriff ‚ÄěBlockchain-Technologie‚Äú oft durch ‚ÄěDistributed Ledger-Technologie‚Äú ersetzt. Die Datenbank einer Blockchain wird nicht an einem einzigen Ort gespeichert und kann so nicht von einzelnen Personen unterwandert oder kontrolliert werden. Es ist n√§mlich so, dass diese Kontrolle und Sicherung von mehreren (bei Bitcoin zehntausenden) Computern gleichzeitig unternommen wird.

Das Blockchain-Netzwerk √ľberpr√ľft sich automatisch und selbstst√§ndig in bestimmten Abst√§nden.

Dieses System garantiert die Richtigkeit der im Netzwerk enthaltenen Daten. Gruppen dieser Daten werden als ‚ÄěBl√∂cke‚Äú bezeichnet. Diese Bl√∂cke sind kryptografisch miteinander verkettet was dazu f√ľhrt, dass die Datenbestandteile eingebettet werden und diese so theoretisch nicht manipulierbar macht. Das √Ąndern von Daten in der Blockchain w√ľrde eine enorme Menge an Rechenleistung erfordern.

Welche Nachteile hat die Blockchain?

Ein wesentlicher Nachteil einer Blockchain im Vergleich zu anderen Datenbankarten besteht darin, dass f√ľr dieses verteilte System eine konstante Rechenleistung aus verschiedenen Quellen erforderlich ist.

Wer hat die Blockchain-Technologie erfunden?

Wie Bitcoin wird die Erfindung der Blockchain wie wir sie jetzt kennen, der Person oder Gruppe die unter dem Pseudonym ‚ÄěSatoshi Nakamoto‚Äú bekannt ist, angerechnet. Tats√§chlich l√§sst sich die Idee eines gemeinsam verteilten Hauptbuchs (distributed ledger) auf ein von 1976 ver√∂ffentlichtes Forschungspapier mit dem Titel ‚ÄěNew Directions in Cryptography‚Äú zur√ľckf√ľhren. Viele Jahre lang galt das Konzept als unsicher und √ľberm√§√üig kompliziert, aber die Kombination mit Bitcoin machte die Vorteile in der Transaktionssicherheit und der Verteilung von Informationen deutlich.

Unternehmen wie Microsoft und Deloitte entwickeln derzeit neue Anwendungsm√∂glichkeiten f√ľr die Blockchain. Sie sind der Ansicht, dass sie aufgrund ihrer dezentralen und √ľberpr√ľfbaren Struktur √ľber digitale W√§hrungen hinaus ein enormes Potenzial bietet.

‚Ź© Was ist eine Wallet?

Wenn Sie bereits mit Kryptow√§hrungen in Kontakt gekommen sind, haben Sie sicherlich auch schon den Begriff ‚ÄěWallet‚Äěgelesen bzw. davon geh√∂rt. Ein Wallet spielt im Bereich der digitalen W√§hrungen eine zentrale Rolle.

Was genau ist eine Wallet?

Eine Wallet (zu deutsch Brieftasche) ist eine Software, die Ihren √∂ffentlichen und privaten Schl√ľssel (public und private key) speichert und es Ihnen erm√∂glicht, digitale W√§hrungen wie Bitcoin zu speichern, zu senden und zu empfangen. Ein Hot Wallet ist direkt mit dem Internet verbunden, w√§hrend das Cold Storage Wallet ein physischer Speicher is, der offline funktioniert.

Wie funktionieren Wallets?

Millionen von Menschen verwenden Wallets mit Kryptow√§hrung, aber es gibt ein erhebliches Missverst√§ndnis dar√ľber, wie sie funktionieren. Im Gegensatz zu herk√∂mmlichen Geldb√∂rsen werden in digitalen Geldb√∂rsen (Wallets) keine W√§hrungen gespeichert. Tats√§chlich werden W√§hrungen nicht an einem einzigen Ort gespeichert oder existieren in irgendeiner physischen Form. Alles, was existiert, sind Aufzeichnungen von Transaktionen, die in der Blockchain gespeichert sind.

Public und Private Key

Krypto-Wallets sind Softwareprogramme, die Ihre √∂ffentlichen und privaten Schl√ľssel (public und private key) speichern und mit verschiedenen Blockchains verbunden sind, damit Benutzer ihren Kontostand √ľberwachen, Geld senden und andere Vorg√§nge ausf√ľhren k√∂nnen. Wenn eine Person Ihnen Bitcoins oder eine andere Art von digitaler W√§hrung sendet, bedeutet dies im Wesentlichen, dass sie das Eigentum an Coins an die Adresse Ihrer Wallet abzeichnet.

Wie kann man Guthaben vom Wallet transferieren?

Um Coins (M√ľnzen) ausgeben und das Guthaben freizuschalten, muss der in Ihrer Wallet gespeicherte private Schl√ľssel mit der √∂ffentlichen Adresse √ľbereinstimmen, der die W√§hrung zugewiesen ist.

Wenn der √∂ffentliche und der private Schl√ľssel √ľbereinstimmen, erh√∂ht sich das Guthaben in Ihrer digitalen Brieftasche und die Absender verringern sich entsprechend. Es findet kein tats√§chlicher Umtausch von ‚Äěechten M√ľnzen‚Äú statt. Die Transaktion wird lediglich durch einen Transaktionsdatensatz in der Blockchain und eine √Ąnderung des Kontostands in Ihrer Wallet angezeigt.

Risikohinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital gef√§hrdet. Weitere Informationen.

[Gesamt: 13   Durchschnitt:  5/5]